Das bayerische Allheilmittel gegen Babyblues

Aufgabe Tag Nummer 5: die U2– hat nichts mit Bono zu tun
Tücken des Tages: Sauerstoffmangel

Heute am 5. Tag nach der Geburt unseres Kleinen haben wir erfolgreich die 2. Vorsorgeuntersuchung – kurz U2 – hinter uns gebracht. Alles ist unauffällig (sehr gut, nur die Gelbsuchtwerte sind immer noch etwas erhöht, aber das ist normal und nicht weiter schlimm. Heute wird der Sohnemann zum 1. Mal gebadet. Die Schwester meint die Chancen stehen fifty-fifty, dass es ihm gefällt. Wie soll ich sagen: Er steht dem Element Wasser noch indifferent gegenüber 🙂 Jedenfalls gab es weder Geheul noch Freudenschreie. Mal schauen, wie sich das noch entwickelt. Wir planen nämlich mit dem Kleinen ins Babyschwimmen zu gehen. Aber als Wasserratte hat er sich jetzt erst einmal nicht geoutet.

Altbayerische Kost am Wochenbett

Wir verbringen den Tag heute oft „auswärts“, d.h. auf dem Flur bzw. vor der Kaffeebar. Seit gestern bin ich nämlich nicht mehr allein im Zimmer & der Sauerstoffgehalt ist eher suboptimal 🙂 Außerdem habe ich nicht schlecht gestaunt, als die Dame direkt nach der Geburt von ihrem Mann eine warme Leberkässemmel kredenzt bekommen hat. Ja mei, wir sind halt in Bayern 🙂 Als Marathonwegzehrung bei mancher Alpenüberquerung (Transalp) hat mein Körper auch nach deftiger Kost verlangt, aber nach einer OP?! Vielleicht beugt das ja auch dem Babyblues vor 🙂 Ach ja … ich freue mich schon auf zu Haus!

http://www.mittagsblog.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.mittagsblog.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.