Im Pekip Stress

Wie ich ja schon erwähnt habe sind beim Pekip alle Babys nackt. Nun ist das Thema Kontinenz während des Kurses noch nicht so ein großes Thema in den ersten 6 Lebensmonaten, wenn die lieben Kleinen noch nicht so mobil sind. Aber danach kann das anstrengend werden für die Mama. Deshalb steht auch immer ein Putzeimer bereit … für den Fall der Fälle.

Und heute war der Eimer von mir unter Dauerbeschlag. Wah … Erst einmal hat es damit angefangen, dass Emilia die Kaffee-Tasse neben der Matte umgekickt hat (Schön langsam wird sie richtig mobil, sie krabbelt zwar nicht, aber irgendwie bewegt sie sich doch fort. Und gar nicht so langsam.).

Dann ziehe ich ihr die Windel aus und sie war schon mal bis oben hin voll – mit grüner Kacke (sie isst derzeit viel Spinat, Gelbe Rüben kann sich nicht leiden). Na wenigstens noch geruchsneutral …

Anschließend hat sie auch noch ein bisserl rumgespuckt, weil sie sich einfach ständig auf den Bauch rollte, der aber randvoll mit Essen war. Und danach hat sie gleich noch 3 Mal so richtig gekackt und gepinkelt . Was soll ich sagen: Der Putzeimer war mein ständiger Begleiter!!

Bis es mir dann zu bunt wurde und ich ihr eine Windel angezogen habe. Gott sei Dank ist das Ganze bei Babys geruchstechnisch nicht schlimm, aber unglaublich … das nächste Mal mache ich doch Babyshiatsu 🙂

Wie man unschwer erkennen kann: als Mama erlebt man viel den ganzen Tag 😛 Wobei der Toilettengang auch am Arbeitsplatz ein großes Thema sein kann, z.B. wenn man sich darum streitet wer das Büro neben den Klos bekommt und ob jetzt Gebläse oder Handtücher das Mittel der Wahl sein sollten, um seine Hände zu trocknen 🙂

http://www.mittagsblog.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.mittagsblog.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.