Neues vom Audi

Also man kann meinem neuen Audi ja viel vorwerfen (z.B. dass er so extrem tiefer gelegt ist, dass ich sogar vor den Stolperschwellen beim Baumarkt gezwungen bin anzuhalten und waaaaahnsinnig langsam drüberzurollen und bei der einen oder anderne Tiefgaragenauffahrt schrammen die unteren Partien meines Autos den Boden so laut, dass ich beim ersten Mal fast einen Herzinfarkt bekommen hätte – der Effekt verstärkt sich massiv wenn jemand neben mir im Auto sitzt), aber man kann ihm nicht vorwerfen, dass er nicht alles versucht hätte…

Seit ein paar Wochen scheint mein neu erworbener Stolz Probleme mit dem Behalten des Kühlerwassers zu haben. Nun gut, er ist ja auch schon ein kleiner Senior und kein Neuwagen mehr, da kann das schon einmal vorkommen 🙂 Beim ersten Mal als er beim Losfahren gemeckert hat und dieses diabolische Geräusch von sich gegeben hat (ein dreimalieges schrilles Piepen, dass mir durch Mark und Bein ging, weil ich nicht gewohnt bin, dass meine Autos schrille Warngeräusche von sich geben – sie blinken meist nur leidend vor sich hin wenn sie beispielsweise signalisieren wollen, dass demnächst die Inspektion fällig ist. Apropos: wusstet Ihr, dass nach dem Aufleuchten „Insektion 1 fällig“, die Inspektionsleuchte mit Warnstufe 2 kommt und danach nach einiger Zeit frustriert wieder „Inseption 1 fällig“ aufleuchtet? Womit mein Motto „manche Probleme kann man auch einfach aussitzen“ bewiesen wäre 🙂 Also auf jeden Fall zurück zum ersten Mal: weil ich so erschrocken bin, durch das Geräusch und das hieroglyphische Zeichen, das auf meinem Display blinkte, habe ich das Betriebshandbuch meines Wagens konsulitiert. Damit war des Rätsels Lösung schnell gefunden: Kühlerwasser muss nachgefüllt werden und beim Auftauchen des Zeichens während der Fahrt muss man sofort stehen bleiben, wenn das Zeichen nicht wieder verschwindet. Aha. Na gut, Wasser nachgefüllt, Zeichen war wieder weg, alles gut.

Wie das aber so ist mit Defekten bei denen man unwilliges Aufleuchten allzu leicht verschwinden lassen kann und durch Piepgeräusche auch noch alarmiert wird, bin ich so eine ganze Weile damit rumgefahren bis dann der TÜV fällig war und ich es in die Werkstatt bringen musste. Mein Mechaniker hat alles gecheckt – auch diesen merkwürdigen Flüssigkeitsverlust – konnte aber keinen Defekt feststellen. „Wahrscheinlich musst Du nur beim Obi einen neuen Deckel kaufen, weil der  a bisserl undicht ist, Kostenpunkt 14 Euro, und dann sollte alles wieder passen.“ waren seine Worte. Tja, das ist nun genau 2 Monate her. Denn  
1. gehe ich nicht gerne in Baumärkte und
2. kaufe ich ungern Dinge für mein Auto (Außer vielleicht einmal einen Duftbaum an der Tankstelle und die Phase ist defintiv vorbei). Jetzt habe ich seit geraumer Zeit für Notfälle immer eine Flasche mit Wasser und etwas KÜhlerflüssigkeit im Auto, damit ich jederzeit das benötigte Kühlerwasser nachfüllen kann. Mittlerweile sind wir beide allerdings schon bis nach Südtirol, zum Ledrosee und täglich nach München und zurück gekommen und der Handlungsbedarf meinerseits hat sich in Grenzen gehalten und ich habe den Baumarktsbesuch hinausgeschoben. (Außerdem bin ich schon von meinem ersten Gefährt gewohnt ein Starter-Equipment für mein Auto immer am Mann zu haben. Damals hatte ich immer einen Hammer dabei, weil der Anlasser defekt war und ich nicht jedes Mal am Hang anrollen wollte (das hat einmal nämlich üblerweise im Graben geendet, als ich den Kadett rückwärts anrollen lassen musst) und auf Dauer ist dies doch eine sehr, sehr mühsame Art sein Auto zu starten vor allem in der Stadt)
 
Gestern allerdings auf meinem Nachhause-Weg war mein kleiner Audi anscheinend der Meinung, so könne es nicht weitergehen und hat kurz bevor ich zu Hause war, an der Abbiegestraße zum Obi-Baumarkt, sein Signalgeräusch WÄHREND der Fahrt von sich geben. „Tja, wenn er jetzt schon so penetrant vor dem Baumarkt piept, dann will das Schicksal sicher, dass ich mich jetzt endlich mal um diese unsagbare Situation kümmern soll … und deshalb habe ich angehalten und bin zum Obi gegangen. … Nur um 10 Minuten später mit neuen Scheibenwischblättern und einer Verstaubox im Zebralook wieder rauszukommen. Den Deckel gibt es hier nämlich nicht. „Tja, mein Kleiner, bei dem Versuch die Aufmerksamkeit Deiner Besitzerin zu erwecken ist es jetzt erst mal geblieben. Es kann sich nur noch um wenige Wochen handeln, bis Du endlich nicht mehr piepen musst :-)“ Hoffentlich brennt bis dahin nicht die Sicherung durch, die für das Piepgeräusch verantwortlich ist 🙂

Ich bin ja der Meinung Elektrogeräte sind schicksalsbestimmt. Wie vor Jahren mein Fernseher, der einfach kaputt gegangen ist, nachdem ich schon viel zu viel Zeit davor verbracht hatte und eigentlich auf meine Statistik-Klausur hätte lernen sollen. Tja, so bin ich in Statistik nicht durchgefallen 🙂 Danke schön. Oder mein erster Wagen, der vor seiner letzten Fahrt einfach ums Verrecken nicht mehr angesprungen ist (sein Nachfolger war schon im heimischen Garten geparkt). Ich weiß zwar nicht, was mein schicksalhafter Audi mir damit sagen will, (außer, dass er nicht mehr fahren will) aber wenn ich demnächst meinen Reiki-Kurs habe, werde ich es anschließend mal mit Hand auflegen versuchen  … oder doch einen neuen Deckel kaufen? Mal sehen was ich vorher schaffe 🙂

http://www.mittagsblog.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_48.png http://www.mittagsblog.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_48.png

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.